Mit unserer 5-teiligen Ausbildungsreihe geben wir Ihnen ein weiteres Behandlungsinstrument an die Hand, welches Ihnen in der Praxis neue Möglichkeiten zur Therapie, vor allem bei chronischen Erkrankungen unserer tierischen Patienten eröffnet. Neben den Grundlagen der tonisierende Kräuter und Rezepturen erhalten Sie fundiertes Wissen über regulierende und ausleitende Kräuter bei Hitze, Wind und Feuchtigkeit, sowie das Innere erwärmende und Stuhl ausleitende Kräuter und Rezepturen.

Die Phytotherapie ist in China die bedeutendste und am häufigsten angewandte Therapie der TCM. Heutzutage werden in China bis zu drei Viertel der Patienten mit dieser Arzneimitteltherapie behandelt. Dem bereits praktizierenden Akupunkteur werden die Grenzen der Akupunktur und deren Heilmöglichkeiten schnell bewusst, sodass die Kombination mit der chinesischen Phytotherapie als „must-have“ für eine ganzheitliche chinesische Therapie steht. Diese Form der Therapie stellt zwar sehr hohe Ansprüche an uns Therapeuten, belohnt uns jedoch mit einem Behandlungsinstrument, welches uns in der Praxis weitreichende Möglichkeiten zur erfolgreichen Therapie, vor allem bei chronischen Erkrankungen unserer tierischen Patienten eröffnet.

Image

Diese Ausbildung

Diese Ausbildung richtet sich an bereits praktizierende Tierheilpraktiker und jene, die diesen Berufsweg einschlagen möchten, aber auch an interessierte Laien mit Grundkenntnissen in der TCM. Die Ausbildung besteht aus einem Basiskurs und drei Aufbaukursen. Die Aufbaukurse tauchen inhaltlich tiefer in die Behandlungsmethodik der chinesischen Arzneimitteltherapie ein und vermitteln hierzu umfangreiche Erkenntnisse und Erfahrungen.

WAS SIE BEI UNS ERWARTET

  • Umfangreiches Skript für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause
  • Qualifizierter Dozent mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Praxisorientierung, individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine 
    Ausbildungsgruppen
  • Eigene Schulungsräume mit angeschlossenem Lehrhöfen, die individuell auf Lehrer und Schüler ausgerichtet sind

AUSBILDUNGSDAUER

Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa 6 Monaten und findet an 4 Wochenend-Blöcken (12 Tage) statt.

PRÜFUNG

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen Abschlussprüfung. Das erfolgreiche Bestehen wird Ihnen mit einem Zertifikat bestätigt.


Programm

Modul 1: Grundlagen, tonisierende Kräuter & Rezepturen

  • Geschichtlicher Hintergrund der chinesischen Arzneimitteltherapie
  • Behandlungsprinzipien
  • Zubereitung der Arzneimitteldekokte in Theorie und Praxis
  • Kräuterkunde von häufig verwendeten Arzneimitteln
  • Klassische Rezepturen bei Qi- Blutschwäche sowie Yin- und Yang-Schwäche

Modul 2: Äußere Erkrankungen, regulierende & ausleitende Kräuter und Rezepturen

  • Klassische Rezepturen (Qi- und Blutstagnation, äußere Erkrankungen)
  • Modifizierung von klassischen Rezepturen
  • Kräuterkunde von häufig verwendeten Arzneimitteln

Modul 3: Hitze, Wind & Feuchtigkeit - ausleitende Kräuter & Rezepturen

  • Kräuterkunde von häufig verwendeten Arzneimitteln
  • Klassische Rezepturen (Ausleitung von Wind, Hitze und Feuchtigkeit)
  • Modifizierung von klassischen Rezepturen

Modul 4: Das Innere erwärmende und Stuhl ausleitende Kräuter & Rezepturen

  • Kräuterkunde von häufig verwendeten Arzneimitteln
  • Klassische Rezepturen (Stuhlgang fördernde und das Innere erwärmende Rezepturen)
  • Modifizierung von klassischen Rezepturen
  • Praxisfälle

Modul 5 – Fallbearbeitung - Kinesiologie und Rezeptieren

In diesem letzten Modul werden wir das bisher erworbene Wissen anhand von Praxisfällen vertiefen und erweitern. Konkret werden wir uns folgenden Themen widmen:

  •  Ausarbeitung von Konzeption von Praxisfällen mit Kräuterrezepturen, Akupunkturkombinationen und evtl. Zusatztherapien
  •  Einsatz der Kinesiologie in der TCM als diagnostisches Testverfahren
  •  freies Rezeptieren in der chinesischen Arzneimitteltherapie

DOZENT

Langjährige praktische Erfahrung im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin, die erfolgreiche Tätigkeit als Dozent in unserer Seminarorganisation seit 2008, sowie in anderen Bildungseinrichtungen machen ihn zum idealen Lehrer dieser Ausbildung. Mit Freuden gibt Guido Hoenig sein Fachwissen und seine Erfahrung an die Teilnehmer dieser Ausbildung weiter.

Image
Guido Hoenig

Hinweis

Bitte beachte, dass wir verpflichtet sind, Dich bei der Berufsgenossenschaft VBG mit einem Betrag von 5,00 € pro Monat zu versichern, wenn Du an der Ausbildung teilnimmst, da diese voraussichtlich beruflichen Zwecken dient.



FAQ´s

Kann man sich innerhalb der Phytotherapie beim Tier weiter spezialisieren?

Man kann sich auch innerhalb des Fachgebietes Phytotherapie spezialisieren. Spezialisierungen innerhalb der Phytotherapie wären zum Beispiel die Tierart oder die Art der Phytotherapie bezogen auf die Kräuterherkunft (westlich oder chinesisch) und die Kräuterform (Tinktur, Auszug oder Trockendroge).

Kann man auch nur an einzelnen Modulen teilnehmen?

Das ist bei uns leider nicht möglich, da wir den Einstieg in die Ausbildungen nicht im Rotationssystem (jeder Zeit) anbieten, sondern nur zu fixen Terminen. Es geht uns hierbei um den festen Klassenverband und das alle Schüler auf dem selben Level sind. Wir halten bei unseren Ausbildungen einen hohen Standard und dazu ist es zwingend notwendig, dass die Schüler an jedem Modul teilnehmen.

Hat man direkten Kontakt zu Tieren während der Ausbildung?

In unseren Ausbildungen hat man direkten Kontakt zu Tieren. Die praktische Arbeit am Tier gehört für uns zu einer vollwertigen Ausbildung dazu und hat höchste Prirität! Die Auszubildenen werden bei uns optimal für die Zeit nach dem Abschluss vorbeitet.