Diese Ausbildung ist für all diejenigen geeignet, die Freude daran haben tief in das über 5000 Jahre alte chinesische Gedankengut einzutauchen, den Körper und Krankheiten aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und die offen für neue Denk- und Behandlungsansätze sind. Die Verbindung des westlichen und fernöstlichen Kulturkreises führt zu erstaunlichen Synergien und gibt Ihnen die Möglichkeit ganzheitliches Therapiewissen zu erwerben.

Ihnen wird fundiertes Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Theorie und Praxis an Hund und Pferd vermittelt. Die Akupunktur ist eine der fünf Säulen der TCM und in der heutigen Medizin auch in unseren Breitengraden eine etablierte und anerkannte Therapieform. Die Behandlung erfolgt mittels Nadeln oder Laser. Beide Möglichkeiten erfreuen sich hoher Toleranz und Akzeptanz bei den Tieren.

Image

DIE AUSBILDUNG

In dieser Ausbildung wird neben dem Erlernen der theoretischen Grundlagen vor allem Wert auf Praxis gelegt. Hierzu stehen uns Pferde in verschiedenen Reitställen zur Verfügung. Wechselnde Lehrhöfe bieten den Teilnehmern die Möglichkeit viel Erfahrung an unterschiedlichen Pferden zu sammeln. Für die Besprechung am Kleintier können die Teilnehmer – nach vorheriger Absprache – ihre eigenen Vierbeiner mitbringen. Das Arbeiten in einer kleinen Gruppe von ca. 16 Teilnehmern macht Lernen mit hohem Praxisanteil möglich.

DOZENTEN

Unsere Dozenten sind qualifizierte Therapeuten, die erfolgreich in eigener Praxis tätig sind und Sie in ihren jeweiligen Fachbereichen unterrichten und bilden ein ideales Team. In der Basis lehren sie streng nach den Grundsätzen der TCM. Jedoch durch unterschiedliche Schwerpunkte, Fortbildungen und Praxiserfahrungen ermöglichen sie es den Schülern verschiedene Herangehensweisen und Blickwinkel kennenzulernen.


NACH ERFOLGREICHER TEILNAHME

  • können Sie Akupunkturpunkte lokalisieren und beherrschen das Setzen von Nadeln.
  • besitzen Sie ein fundiertes Verständnis der Zusammenhänge und Wirkprinzipien der TCM und des Leitbahnsystems.
  • verstehen Sie die Energetik der Zang Fu Organe und können die verschiedenen Syndrome differenzieren.
  • können Sie selbstständig Diagnosen nach den Kriterien der TCM erstellen.
  • sind Sie in der Lage, einen Therapie- und Behandlungsplan zu erstellen.
  • beherrschen Sie die Grundlagen der chinesischen Diätetik und Kräutermedizin.
  • besitzen Sie verschiedene Behandlungskonzepte, um individueller auf die verschiedenen Tierpatienten und Krankheitsbilder eingehen zu können - von Einnadelakupunktur bis zur Sondermeridiantherapie.
  • können Sie die chinesische Medizin in Ihre Praxis integrieren, denn die Verbindung der beiden Kulturkreise führt zu erstaunlichen Ergebnissen.

WAS SIE BEI UNS ERWARTET

  • Umfangreiches Skript für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause
  • Qualifizierte Dozenten mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine Ausbildungsgruppen
  • Eigene Schulungsräume mit angeschlossenen Lehrhöfen, die individuell auf Lehrer und Schüler ausgerichtet sind

AUSBILDUNGSDAUER

Die Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 13 Monaten und findet an 14 Wochenend-Blöcken (27 Tage) statt.

PRÜFUNG

Die Ausbildung wird mit einer mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung beendet. Das erfolgreiche Bestehen wird Ihnen mit einem Zertifikat bestätigt.


HINWEIS

Bitte beachte, dass wir verpflichtet sind, Dich bei der Berufsgenossenschaft VBG mit einem Betrag von 5,00 € pro Monat zu versichern, wenn Du an der Ausbildung teilnimmst, da diese voraussichtlich beruflichen Zwecken dient.



Programm

  • Praktisches Erarbeiten der Meridiane und Meridianpunkte am Tier
  • 8 Leitkriterien
  • Yin & Yang
  • Die Lehre von Qi, Blut und Jin Ye
  • Pathogene Faktoren
  • Pulsdiagnostik
  • Zungendiagnostik
  • Zang Fu Physiologie
  • Zang Fu Pathologie
  • 1., 2. und 3. Meridianumlauf
  • Die 8 Sondermeridiane
  • 5 Elemente
  • Diagnostik und Erstellung von Therapiekonzepten
  • Nadeltechniken
  • Bi- Syndrome
  • Moxibustion
  • Kurzeinführung in die chinesische Kräutertherapie
  • Einführung in die chinesische Arzneimittel- und Kräutertherapie
  • Prinzipien und Anwendung der Einnadelakupunktur
  • Die 5 Elemente Akupunktur

Das sagen unsere Kunden

„Ich freue mich so, die Akupunktur Ausbildung bei Euch gemacht zu haben. Die Dozenten haben ein wahnsinniges Fachwissen und haben dies mit Leidenschaft und Freude an uns Schüler weiter gegeben. Alles was in der Theorie besprochen wurde, wurde gleich praktisch am Tier umgesetzt. Auch Unsicherheiten wurden durch die jahrelangen Erfahrungen der Dozenten beseitigt. Ich freue mich auf weitere Seminare mit Euch. Denn nicht nur die Ausbildung ist super organisiert, man fühlt sich auch bei Euch im Ausbildungszentrum wie zuhause 🥰.“

Steffi Mayer

FAQ´S

Gibt es die Akupunkturausbildung auch für andere Tiere?

Ginge es nach der traditionell chinesischen Medizin kann man jede Tierart akupunktieren, welche sich anfassen und behandeln lässt. In der Regel wird die Akupunktur vor allem bei Hunden und Pferden praktiziert, aber auch Nutztiere kommen immer häufiger in den Genuss einer Akupunkturbehandlung. Allgemein kann man sagen, dass jedes Tier akupunktiert werden kann.

Ist es schlimm, wenn ich bisher keine Erfahrung mit der Behandlung von Pferden habe?

Der Umgang mit Pferden ist erlernbar, jedoch tut sich ein Schüler einfacher in der praktischen Ausbildung, wenn bereits Erfahrungen mit Pferden gesammelt wurden.

Welche Rolle spielt die Kräutertherapie bei der Akupunkturausbildung?

Die Schüler erhalten eine Einführung in die Kräutertherapie, jedoch spielt diese nur eine Nebenrolle in der Akupunkturausbildung.

Enthalten die Skripten auch konkrete Behandlungskonzepte für meine Praxis?

Da die Skripten so konzipiert wurden, die Schüler optimal auf die Praxis vorzubereiten, sind in diesen Begleitmaterialien auch konkrete Behandlungskonzepte für die eigene Praxis enthalten.