Image
Termine:
  1. 03.11 - 03.11.2022
  2. 22.11 - 22.11.2022
Ort:
Gebühr:
€ 78.00 (Gesamt) | nach § 4, Nr. 21 UStG - private Bildungseinrichtung - MwSt-befreit | Zahlungsmöglichkeiten siehe Beschreibung

Online-Seminarreihe: Entgiften, Detox & Co. – für Fellnasen – trendy oder sinnvoll? Übersäuert? Wer? Wo? Was? Der Säure-Basenhaushalt bei unseren Haustieren

Diese Seminarreihe wird aufgezeichnet. Als Serviceleistung erhältst Du als Teilnehmer*in zusätzlich die Möglichkeit die Aufzeichnung nachzusehen. Der Link hierfür wird Dir innerhalb von 2 Tagen zugesendet.

 

SEMINARINHALT

Jeden Tag liest der aufmerksame Tierhalter von Umweltgiften und schädlichen Zusatzstoffen im Industriefutter, gesundheitsschädlichem Spielzeug, nebenwirkungsbehafteten Medikamenten - diese Liste ließe sich wohl endlos fortsetzen. Aber die Frage ist doch, ob eine Schadstoffüberlastung überhaupt verhindert werden kann? Die Antwort ist nein! Schon Paracelsus hatte den Gedanken, schädliche Stoffe aus dem Körper auszuleiten und so die Heilung von Krankheiten herbeizuführen. Heute haben sich dafür moderne Begriffe wie „detoxen“ oder „entgiften“ etabliert. Der wissenschaftliche Nutzen ist nicht belegt. Ist „detoxen“ also eher ein Mythos?
Der Markt an hübschen Mittelchen und Pülverchen zu diesem Thema gibt eine Menge her. Unklar ist, welche Substanzen dabei aus dem Körper entfernt werden. Hier gilt es selbst mehr Aufklärung zu betreiben, denn nicht jedes Entgiftungsmittel kann Schwermetalle, Toxine etc. ausleiten. In der Praxis werden wir oftmals mit eifrigen Patientenbesitzern konfrontiert. Im besten Fall trägt er seinen Entgiftungswunsch an uns Therapeuten heran, im schlechtesten Fall hat er bereits ein Arsenal an „Engiftungsbomben“ zuhause und entgiftet bereits auf voller Leistung ohne einen richtigen Plan zu haben.
Doch Entgiften mit Plan kann unglaublich Tolles bewirken. So sehen wir in der Praxis oft wie chronisch kranke Patienten durch ausleitende Verfahren aus ihrer Regulationsstarre geholt werden können. Aber auch gesunde Tiere profitieren und das Ergebnis bringt die beteiligten Zweibeiner oft zum Staunen. 
Im ersten Teil der Seminarreihe geht Frau Dr. Stricker auf die möglichen Toxine der Umwelt und des Futters ein. Was sind die entgiftenden Organe und die Begriffsdefinition? Welche Anzeichen können für eine Überlastung des Systems sprechen? Abschließend zeigt die Dozentin naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten, Dosierungen und Therapiepläne zum Thema Entgiftung auf und referiert mit viel Freude und Elan aus Ihrer jahrelangen Praxiserfahrung.
Am zweiten Abend unternehmen wir eine inspirierende Reise in die Welt des Bindegewebes. Zuerst werfen wir, um eine gute Basis zu schaffen, einen kurzen Blick in die Welt der Chemie und definieren den Begriff „Säure“. Auch schulmedizinisches Grundlagenwissen aus dem Säure-Basenhaushalt wird uns beschäftigen. Und dann bewegen wir uns in den geheimnisvollen Extrazellularraum. Dort findet das statt, was Naturheilkundler schon seit Jahrhunderten kennen, nämlich die „Übersäuerung“. Wie erkenne ich sie und kann mir das Labor eigentlich weiterhelfen? Gibt es Erkrankungen, die durch Säure angetriggert werden? Was kann ich therapeutisch unternehmen?
Lass Dich ein auf zwei großartige Abende mit der Tierärztin Dr. Silke Stricker, die Licht ins Dunkle vieler Mythen rund um Entgiftung und Übersäuerung bringt.

Dr. med. vet. Silke Stricker lebt und arbeitet als Tierärztin in der schönen Region Hannover. Seit ihrer Tierheilpraktikerausbildung Anfang der 90er ist sie begeisterte Homöopathin und Heilpflanzenfrau. Ihre Ausbildung in klassischer Homöopathie hat sie u.a. an der Clemens-von-Bönninghausen-Akademie in Wolfsburg, bei der IAVH u.a. absolviert. Die Liebe zu den Heilpflanzen hat in der Arbeitsgruppe der Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin ihren Platz. 12 Jahre Erfahrung im Laborbereich mit Schwerpunkt Mikrobiom haben sie für den Darm und seine Bewohner begeistert. So bildet der Darm als Schlüssel zur Tiergesundheit einen wichtigen Schwerpunkt in ihrer naturheilkundlichen Praxis. Darüber hinaus ist sie regelmäßig als Dozentin unterwegs.   

 

UHRZEIT

Jeweils von 19:00 - 21:00 Uhr

 

ONLINE TEILNAHME

Die online Teilnahme via GoToMeeting ist ganz einfach und kann mit einem Smartphone, einem Tablet oder einem Laptop (mit Lautsprecher) erfolgen. Solltest Du das Seminar vom Rechner aus ansehen wollen, achte darauf, dass Du ihn mit einem Lautsprecher verbindest, ansonsten ist kein Ton zu hören.

Die Zugangsdaten sowie genaue Informationen erhältst Du kurz vor Beginn des Seminares.

Eine genaue Anleitung zum Nutzen des GoToMeeting Portals findest Du unter https://support.logmeininc.com/de/gotomeeting/help/teilnahme-an-einem-m….

Bitte melde Dich frühzeitig, am besten schon eine halbe Stunde vor Beginn, an um die Funktionalität zu prüfen.

Wir stehen ab diesem Zeitpunkt bereits für Fragen und den technischen Support zur Verfügung. Nutz hierzu einfach die Chatfunktion im GoToMeeting. Wir sind ebenfalls unter folgender Nummer telefonisch zu erreichen: Handy: 0162-624 38 61 oder im Büro: 08171-64 97 720.